Finanzierung des Studiums

Ein Studium ist teuer und will finanziert sein. Die hohen Kosten schrecken häufig insbesondere Menschen ab, die nicht aus Akademikerhaushalten stammen und kein Umfeld haben, das sie finanziell unterstützen kann. Deshalb ist es uns ein Anliegen, auf verschiedene Ansprechpartner zu verweisen und Finanzierungsmöglichkeiten aufzuzeigen, die euch ein Studium ermöglichen können.

  1. Beratungsstellen

Das Studentenwerk Frankfurt bietet allen Studenten eine umfassende Sozial- und Finanzierungsberatung an, an die ihr euch jederzeit wenden könnt.

https://www.studentenwerkfrankfurt.de/bafoeg-finanzierung/finanzierung/

Solltest du aus einer Arbeiterfamilie kommen, mit dem Gedanken spielen zu studieren und nicht sicher sein, was auf dich zukommen wird und wie du das Studium schaffen kannst, dann wende ich gerne an die Initiative Arbeiterkind.de (https://netzwerk.arbeiterkind.de/toro/resource/html#/!entity.23566). Die Initiative möchte “SchülerInnen aus Familien, in denen noch niemand studiert hat, zum Studium ermutigen und sie vom Studieneinstieg bis zum erfolgreichen Studienabschluss unterstützen”.

  1. Finanzierungsmöglichkeiten

Es gibt viele verschiedene Möglichkeiten, euer Studium zu finanzieren:

1. Bafög: Ihr könnt einen Bafög-Antrag stellen. Dabei handelt es sich um die staatliche Unterstützung für die Ausbildung von Studenten in Deutschland. Die Höhe deines Bedarfs richtet sich vor allem am Einkommen deiner Eltern. Hilfe bei der Antragsstellung erhältst du beim Studentenwerk in der Bafög-Sprechstunde.

https://www.studentenwerkfrankfurt.de/bafoeg-finanzierung/bafoeg/sprechzeiten/

Der Vorteil beim Bafög ist, dass du am Ende deiner Studienzeit nur die Hälfte zurückzahlen musst, da es sich bei der Förderung zu 50% um einen Zuschuss des Staates handelt.

2. Stipendium: Schüler und Studenten mit (sehr) guten Leistungen in Schule und Studium und außerschulischem Engagement können sich auch auf eines von zahlreichen Stipendien bewerben. Einen Überblick über die verschiedenen Fördermöglichkeiten hat  das Studien-Service-Center zusammengestellt:

https://www.uni-frankfurt.de/61476930/Finanzierung

3. Nebenjob: Viele Studenten arbeiten in den Semesterferien oder während der Vorlesungszeit, um sich ein wenig Geld dazuzuverdienen. Nebenjobs findest du auf den einschlägigen Job-Portalen im Netz. Des Weiteren betreibt der Fachbereich Rechtswissenschaften ein eigenes Stellenportal, auf dem aktuelle Angebote eingestellt werden:

https://www.jura.uni-frankfurt.de/42912956/Stellen_f%C3%BCr_Studierende

Auch schreiben Lehrstühle, Bibliotheken und andere Abteilungen an der Universität regelmäßig Stellen aus, die auf den unterschiedlichen Social-Media-Kanälen und der Webseite beworben werden.